Fortbildungsseminar für Hundezüchter

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 15/11/2018
14:00 - 17:30

Veranstaltungsort
Universität Zürich

Kategorien


Die Krux mit der Vererbung – Warum die Zuchtuntersuchung durch den Tierarzt Sinn macht

Liebe Züchter

Die Anzahl vererbter Erkrankungen ist gross, je mehr wir darüber wissen, desto häufiger finden wir sie bei bestimmten Hunderassen. Durch den Einsatz von Zuchttieren aus dem Aus-
land wird zwar der genetische Pool erweitert, andererseits besteht die Gefahr, dass plötzlich eine neue Erbkrankheit „eingeschleppt“ wird.

Veränderungen in der genetischen Anlage wurden im letzten Jahrzehnt zunehmend identifiziert, und entsprechende Gentests wurden entwickelt. Die Frage ist, wie man diese Tests am
besten einsetzt und wie man das Ergebnis interpretiert. Häufig benötigen Hundebesitzer Hilfestellung von kompetenten Züchtern und Tierärzten, um sich im komplexen Bereich der Gentests und Erkrankungen orientieren zu können. Die Aussagekraft eines Gentests ist das Eine, die Erkrankung eine andere Sache und wenn die Zucht hinzukommt, wird es kompliziert.
Wir möchten Ihnen im Rahmen dieser Fortbildung einige wichtige Erbrankheiten und deren genetischen Hintergrund näher bringen und mit Ihnen diskutieren.

 

Datum/Zeit: Donnerstag, 15. November 2018
14.00 – 17.30 Uhr (genaue Zeiten siehe Programm Rückseite)
Ort: Demonstrationshörsaal, Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich (Tierspital)
Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich
Bitte Parkplätze im Parkhaus der Universität Zürich-Irchel benutzen!
Kosten: Die Veranstaltung ist gratis!
Anmeldung: Gabriele Schmid, Departement für Pferde der Vetsuisse-Fakultät,
Universität Zürich, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Tel. 044 635 84 01,
gschmid@vetclinics.uzh.ch

Zürich, im September 2018 Freundliche Grüsse

Dr. Antonella Rampazzo

Anmeldung zum Seminar

Category : Veranstaltungen
Tags :